© Institut français Deutschland
Beginn: 19:30 Uhr  |  End: 21:30 Uhr
19. März 2020
1

Abgesagt! Fest der Frankofonie

Kammermusiksaal des Palais Wittgenstein und Institut français Bilker Straße 7–9 40213 Düsseldorf
19. März 2020
1

Musikalisch-literarischer Abend und Kultur- und kulinarisches Forum im Rahmen des fünfzigjährigen Jubiläums der Internationalen Organisation der Frankofonie

AUS GEGEBENEM ANLASS IST DIE VERANSTALTUNG ABGESAGT UND WIRD ZU EINEM SPÄTEREN, NOCH FESTZULEGENDEN ZEITPUNKT NACHGEHOLT!!!

Im Rahmen des fünfzigjährigen Jubiläums der Internationalen Organisation der Frankofonie organisieren die Vertreter von 7 Ländern (Belgien, Kanada, Frankreich, Griechenland, Marokko, Schweiz und Tunesien) ein großes Frankofoniefest an zwei Tagen in Düsseldorf unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Thomas Geisel. Auf dem Programm stehen ein musikalischer und literarischer Abend und ein kulturelles und kulinarisches Forum.

Die französische Sprache wird von 300 Millionen Menschen weltweit gesprochen. Aber mehr als eine gemeinsame Sprache ist die Frankofonie seit 1970 eine offizielle Organisation: OIF, die Internationale Organisation der Frankofonie, die 88 Staaten und Regierungen zusammenbringt. Zu ihren Aufgaben zählen die Förderung der französischen Sprache, des Friedens und der Menschenrechte, die Unterstützung der Erziehung, der höheren Schulbildung und der Recherche und die Entwicklung einer ökonomischen Zusammenarbeit im Dienst der Nachhaltigkeit. Im Jahre 2020 findet der Frankofonie-Gipfel in der Hauptstadt Tunesiens, Tunis, statt. Eine gute Gelegenheit, um das 50. Jubiläum der OIF rund um die Themen der Digitalisierung und der Anschlussfähigkeit zu feiern. In Düsseldorf wird die Woche der französischen Sprache und der Frankofonie am 19. Und 20. März 2020 gefeiert.

Musikalisch-literarischer Abend:
Am  19. März treten Autorinnen und Musikerinnen aus verschiedenen frankofonen Ländern auf: Die Autorin Fatiha Saidi (Belgien/Marokko) und die Dichterin Lisette Lombé (Belgien/Kongo) werden ihre Texte dem Publikum vorstellen und an einer von Pierre Chalifour (Konsulat Kanadas) moderierten Diskussion teilnehmen. Der Abend wird auch musikalisch von der Musikgruppe Tanit und der kanadischen Sängerin Véronique Coutu begleitet.

Kostproben zur Entdeckung der Welt der Frankofonie:
Lassen Sie sich am 20.03.2020 im Institut français von den Aromen aus allen Erdteilen auf eine Reise durch die frankofone Welt mitnehmen! Jedes teilnehmende Land (Belgien, Frankreich, Griechenland, Kanada, Marokko, Schweiz) wird ein paar kulinarische Spezialitäten und Getränke vorstellen und zur Verkostung anbieten. Durch Informationen zur Frankofonie und zu den jeweiligen Ländern sowie die Präsentation von ein paar Traditionen (traditioneller griechischer Tanz, marokkanische Tee-Zeremonie) werden Sie die Vielfalt der Frankofonie entdecken können.

Lisette Lombé ist eine belgisch-kongolesische Künstlerin, die 1978 geboren ist. Afrofeministisch und interdisziplinär kreiert sie poetische Werke (Texte, Collagen, Performances), die uns zwischen Europa und Afrika reisen lassen.

Fatiha Saidi vereint seit mehreren Jahren soziale und politische Aufgaben. Von 1999 bis 2018 war sie Parlamentarierin, Senatorin, Mitglied der parlamentarischen Versammlung des Europarats und Stellvertretende Bürgermeisterin. Als engagierte Feministin unterstützt sie unablässig die Themen von Gleichberechtigung, Menschenrechten und Erinnerungspflicht.

 

Veranstaltungsort:

Kammermusiksaal des Palais Wittgenstein und Institut français

Bilker Straße 7–9
40213 Düsseldorf

Eintritt frei

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 04 Apr 2020 - 19:00 bis Sonntag 05 Apr 2020 - 00:30
Freitag 24 Apr 2020 -
17:00 bis 18:00
Freitag 15 Mai 2020 -
17:00 bis 18:00