© yeswecancan.koeln
Beginn: 20:00 Uhr  |  End: 21:30 Uhr
18. November 2019
1
Eintritt frei

„Un Mari à la Porte“ - Operette von Jacques Offenbach

18. November 2019
1
Eintritt frei

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach

Das selten aufgeführte musikalische Schmuckstück „Un Mari à la Porte“ (Ein Ehemann vor der Tür) erzählt die verzwickte Geschichte von Florestan, der durch den Kamin ins Zimmer der frisch vermählten Suzanne fällt, die gerade den ersten Ehekrach mit ihrem Mann Henri hatte. Henri steht jetzt vor der Tür und erfährt, dass ein fremder Mann in ihrem Zimmer ist...

Heute erklingt das Werk in einer eigens für die Kölner Offenbach-Gesellschaft geschaffenen Version für Streichquartett, Kontrabass und Akkordeon, die von den Studenten der Kompositionsklasse des Conservatoire de Paris erarbeitet wurde und von den Studenten der Gesangs- und Instrumentalklassen unter Leitung ihrer Professoren aufgeführt wird.

Anmeldung erforderlich bis 6. November. Bitte Formular herunterladen, ausfüllen und Rückantwort per Mail schicken: Formular hier

 

Veranstaltungsort der Operette in Düsseldorf:

Landtag – Bürgerhalle

Platz des Landtags 1

40221 Düsseldorf 

 

Jacques Offenbach (1819-1880)

Un Mari à la Porte (1859)

Libretto von Alfred Charlemagne Delacour und Léon Morand

 

Léo Vermot-Desroches : Florestan Ducroquet, Tenor

Lise Nougier : Suzanne, Mezzo-Sopran

Cécile Madelin : Rosita, Sopran

Adrien Fournaison: Henri Martel, Bariton

 

Yann Molénat, musikalische Leitung

Vincent Vittoz, Regie

Michel Ronvaux, Kostüme und Accessoires

 

Elmire Quartett:

Cyprien Brod und Khoa-Nam Nguyen, Violine

Issey Nadaud, Viola

Rémi Carlon, Violoncello

Vincent Gailly, Akkordeon

Matthias Courbaud, Kontrabass

 

Koproduktion ProQuartet-Conservatoire national supérieur de musique et de danse de Paris