Une jeunesse française, Les Mureaux, France © Hervé Lequeux
22. Januar
16. März 2019

Beginn: 19:00 Uhr  |  End: 14:00 Uhr
Eintritt frei

Gekreuzter Blick auf die Stadtteile – Eine deutsch-französische Fotoausstellung

22. Januar
16. März 2019

Beginn: 19:00 Uhr  |  End: 14:00 Uhr
Eintritt frei

Ein Bürgerprojekt, das eine Brücke zwischen deutschen und französischen Jugendlichen bauen soll.

Der Fotograf Hervé Lequeux und der Journalist Sébastien Deslandes haben über fünf Jahre hinweg französische Jugendliche aus verschiedenen französischen Banlieues begleitet, fotografiert und interviewt. Daraus entstand die Ausstellung  „Une jeunesse française“ (Eine französische Jugend). Jugendliche aus Duisburg-Marxloh haben mit Blick auf diese Ausstellung Parallelen zu den französischen Banlieues mit Eindrücken aus ihrem Lebensumfeld gezogen.

Die Ausstellung „Gekreuzter Blick auf die Stadtteile“, unter der Schirmherrschaft von Alfred Grosser, räumt mit Vorurteilen und vorgefertigten Meinungen auf und erzählt die Geschichte der Begegnungen mit Jugendlichen aus sogenannten Problembezirken in Deutschland und Frankreich. Sie wirft einen Blick auf den Alltag dieser Jugendlichen und auf ihre Erwartungen an die Gesellschaft und die demokratischen Werte, auf die diese sich beruft.

„Gekreuzter Blick auf die Stadtteile“ ist ein Bürgerprojekt mit dem Anspruch, eine Brücke zwischen deutschen und französischen Jugendlichen zu bauen, die vielleicht nie zusammentreffen werden, die uns aber mit ihren Aussagen den Schlüssel zu einer europäischen Staatsbürgerschaft liefern.

Vernissage am 22.01.2018, um 19:00 Uhr, in Anwesenheit von Hervé Lequeux und Sébastien Deslandes

Institut français – Galeriebibliothek
Bilker Straße 9
40213 Düsseldorf