Paul de Sinety © Vinciane Verguethen
13. September 2017
19:30 Uhr
Eintritt frei

Francfort en français – Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2017

Industrie-Club
Elberfelder Str. 6
40213 Düsseldorf
13. September 2017
19:30 Uhr
Eintritt frei

Dieser Vortrag zeigt die ganze Bedeutung, die wir dem deutsch-französischen Kulturdialog beimessen." (Generalkonsul Vincent Muller).

Vortrag in deutscher Sprache mit einigen „insertions françaises“ mit Paul de Sinety

„Cette invitation est une occasion historique pour la langue française de montrer son ouverture au monde et de promouvoir les talents et les innovations qui la font vivre.“ Mit diesem Satz wirbt Frankreich heute, nachdem es im historisch bedeutsamen Jahr 1989 erstmalig Ehrengast der Frankfurter Buchmesse war. Im Mittelpunkt seines Auftritts steht diesmal die französische Sprache, deren Vielfalt es zu fördern gilt. Mehr als 130 französischsprachige Autoren aus der ganzen Welt werden in Frankfurt erwartet, von Afrika über die Karibik bis hin nach Kanada. Hinzukommen Übersetzungen von 473 Büchern unterschiedlichster Genres. Bereits seit Beginn des Jahres hat Frankreich eine große Kulturoffensive in zahlreichen deutschen Städten mit rund 450 Veranstaltungen gestartet. „Es gehe darum, Frankreich nicht nur literarisch, sondern auch kulturell zu zeigen,“ betonte Paul de Sinety, Leiter von „Frankfurt auf Französisch“. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Monsieur de Sinety noch vor dem Beginn der 69. Frankfurter Buchmesse für einen Vortrag zu gewinnen.

„Cette conférence marque toute l’importance que nous attachons au dialogue culturel franco-allemand, en particulier dans le domaine de la littérature et du débat intellectuel. Au-delà du partenariat politique, qui a retrouvé toute son intensité, ces échanges jouent un rôle déterminant pour le développement de la compréhension réciproque entre les sociétés et les citoyens des deux pays“, so der Generalkonsul Vincent Muller.

Biographie:
Nach Abschluss seines Studiums der klassischen Literaturwissenschaft hat Paul de Sinety die Verlagsabteilung der Kulturabteilung im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung geleitet. Anschließend leitete er die Literaturabteilung von Culturesfrance und die Literaturabteilung des Institut français. Von 2013 bis 2015 war er stellvertretender Kulturberater des Kulturellen Dienstes der französischen Botschaft in Marokko und wurde schließlich zum Vorsitzenden für den Ehrengastauftritt Frankreichs auf der Frankfurter Buchmesse 2017 ernannt. Er hat zahlreiche literarische und kulturelle Veranstaltungen auf internationaler Ebene realisiert – insbesondere die Transsibirien-Tour von Schriftstellern von Moskau bis Wladiwostok im Jahr 2010 oder die Nacht der Philosophen in Rabat und Casablanca im Jahr 2014. Auf Anfrage des französischen Kulturministeriums und der Abteilung für Buchwesen hat er im September 2013 gemeinsam mit Elisabeth Beyer das Forum „Zukunft des Buches, Zukunft Europas“ in Berlin geleitet. Er ist Autor zahlreicher Dokumentarbücher und -filme.

Anmeldung unbedingt erforderlich beim Deutsch-Französischen Kreis:
Email: dfkdus@t-online.de
Fax: 02132 755 096

Anmeldungsformular

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kreises mit dem Institut français Düsseldorf

               

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag 26 Nov 2017 -
16:30 bis 18:30
Donnerstag 07 Dez 2017 -
09:00 bis 19:00
Sonntag 10 Dez 2017 -
16:30 bis 18:30